Skip to main content

Mikrokredite – in kleinem Rahmen Großes erreichen

Die Idee des Mikrofinanzkredits kommt aus den Armenvierteln Bangladeschs. Der Nobelpreisträger Muhammad Yunus hatte die Idee arme Frauen mit Kleinkrediten bei ihren Geschäftsideen zu unterstützen.

Da auch in Deutschland manchmal schon kleine Summen viel bewegen können, wird das Finanzprodukt Mikrokredit immer beliebter – ob etwa als Startschuss in die Selbstständigkeit oder für die Finanzierung des Kinderzimmers.

Oftmals sind in der Vergangenheit kleinere Unternehmungen und Vorhaben an einer fehlenden Finanzierung gescheitert. Der Dispo des Girokontos oder der Kreditrahmen der Kreditkarte sind oft nicht genug und zudem sehr hoch verzinst. Den Start in die Selbstständigkeit schafft man mit einem Mikrokredit leichter und auch die kleinen Wünsche, die das Leben lebenswerter machen sind so leichter zu erfüllen. Die Umsetzung einer guten Idee, die noch dazu einen guten Beitrag an der Gesellschaft leistet ist einfacher geworden. Die Laufzeiten eines Mikrokredits sind grundsätzlich relativ kurz. Maximal 3 Jahre. Auch halten sich die Zinssätze im Vergleich mit dem Dispo oder der Kreditkarte im Rahmen.

Als Investor können Sie durch die Geldanlage in Mikrofinanzkredite sowohl eine soziale als auch auch eine monetäre Rendite erzielen. Wir stellen hier zwei Möglichkeiten vor.

GLS Alternative Investments – Mikrofinanzfonds

Die GLS Bank bietet Privatleuten und Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern Mikrokredite an. Diese nach sorgfältiger Prüfung vergebenen Kredite werden im "Mikrofinanzfonds" gebündelt, dessen Ziel "die Förderung der Entwicklung sowie die Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen unter der Einhaltung nachhaltigen Handelns" ist. Mit den Mikrokrediten sollen Menschen unterstützt werden, die sonst keinen Zugang zu klassischen Bankdienstleistungen haben. Mikrokredite werden z.B. vergeben für Projekte in der Kleinbäuerliche Landwirtschaft, im Bereich "erneuerbare Energie" oder auch bei Projekten im Themenkreis Geschlechtergerechtigkeit.

Der Mikrofinanzfonds der GLS Bank bietet Investoren die Möglichkeit, diese Idee zu unterstützen und neben der sozialen Rendite auch eine monetäre Rendite zu erzielen. Wer in Mikrokredite Geld anlegen möchte, kann dies mit dem GLS Fonds über das eigene Wertpapierdepot z.B. bei Flatex tun. Die WKN und ISIN des im Dezember 2015 aufgelegten GLS Bank Fonds lautem A142F2 / LU1309710678. Auch regelmäßiges Investieren ist über einen Sparplan ab 25 Euro möglich.

Ausführliche Informationen inkl. Verkaufsprospekt und Fallbeispielen bietet die GLS Bank auf dieser Internetseite.

UmweltBank: Mikrofinanzfonds

Die UmweltBank bietet in Kooperation mit der Invest in Visions GmbH, Frankfurt Investoren Zugang zu Mikrofinanzkrediten. Der „Invest in Visions – IIV Mikrofinanzfonds“ bietet so die Möglichkeit Geld in Mikrokredite in Schwellen- bzw. Entwicklungsländern anzulegen. Die Erstanlage in den Fonds ist ab 2.500 Euro möglich, ein Sparplan kann ab 25 Euro eingerichtet werden.

Die Auswahl der Mikrofinanzinstitute, mit denen der Fonds zusammenarbeitet, erfolgt nicht nur nach Risikogesichtspunkte, sondern basiert maßgeblich auf ethischen und sozialen Kriterien. Bei den Nachhaltigkeitskriterien wird beispielsweise auf folgende Punkte besonders geachtet:

  • angemessene Zinssätze,
  • transparente Kreditberatung,
  • Weiterbildungsprogramme für die Kreditnehmer_innen,
  • die Vermeidung von Überschuldung,
  • die Abdeckung ländlicher Gebiete und die Förderung von Frauen.

Die MFIs sind auch zu einer respektvollen Behandlung der Kreditnehmer_innen verpflichtet, insbesondere beim Forderungseinzug und dem Kreditverkauf.

Der Mikrofinanzfonds der UmweltBank kann auch bei Ihrem bestehenden Wertpapierdepot erworben werden (WKN: A1H44T / ISIN: DE000A1H44T1). Ein eigenes Depot zum Handeln mit Aktien, ETFs, Fonds usw. können Sie z.B. hier direkt bei Flatex eröffnen.

Wertpapierdepots im Vergleich: Anteile an Mikrofinanzfonds kaufen

Wenn Sie Geld in Mikrofinanzfonds anlegen wollen, benötigen Sie ein Wertpapierdepot. In diesem Vergleich finden Sie passende, aktuelle Angebote. Bitte prüfen Sie auch im Bedarfsfall, ob Sie einen Sparplan bei Ihrem Wunschbroker einrichten können! Die Einmalanlage ist über die Fondsgesellschaft oder/und Börsenhandel möglich, wenn Sie die oben genannten WKN/ISIN-Nummern verwenden.